Winterausflug der Lerngruppe 7/8

“Der Winterunfall”

Ein Erlebnisbericht der Lerngruppe 7/8

Um 7:40 Uhr haben wir uns in der Schule getroffen. Danach haben wir Tee gekocht und Brötchen geschmiert. Steven und Hr. Weiser haben Hr. Weiser’s Auto gepackt. Sie haben die Schlitten und die Brötchen und den Tee ins Auto gestapelt. Später sind wir mit dem Bus von Lörrach nach Inzlingen ans Wasserschloss gefahren.

Dort haben wir uns die Schneehose, wasserfeste Schuhe, Handschuhe und Mütze angezogen und die Schlitten ausgepackt. Danach sind wir den Berg hoch gelaufen und wieder runter gefahren. Es gab viele Schlittenklauer. Chris hat Steven’ s Schlitten geklaut. Chris ist runter gefahren und Steven musste den ganzen Berg runter rennen. Dann auf einmal hat Lena den Schlitten ins Gesicht bekommen. Lena hat geschriehen und geweint. Wir sind alle zu ihr gerannt und haben ihr schnell sauberen Schnee zum Kühlen gegeben. Danach durfte Lena im Bus von Herrn Weiser sitzen bleiben. Herr Weiser har sich um sie gekümmert. Plötzlich ist Daniel’s Schlitten kaputt gegangen. Gleichzeitig haben Fr. Mattes, Daniel, Mara und Carmen ein Wettrennen gemacht. Carmen und Anti haben sich lange in der Toilette versteckt, weil ihnen kalt war. Frau Mattes hat sie gesucht und gefunden. Leider mussten sie dann wieder auf den Berg. Plötzlich hörten wir einen Schuss. Bald darauf konnten wir Wildschweine am Waldrand sehen.

Dann haben wir Brötchen gegessen und Tee getrunken. Bald mussten wir langsam packen. Um 11:11 Uhr sind wir auf den Bus gegangen. Jetzt sind Lena und Steven mit Herrn Weisers Auto mitgefahren. Die Anderen sind um 11;45 Uhr in der Schule angekommen. Am Ende haben wir die Sachen aus dem Bus geräumt. Zum Schluss durften alle nach Hause gehen. Es war ein schöner Tag.